5.5 AP5: Medien

Definition

Arbeitspaket 5: Multimediale Umsetzung von “professional Massive Open Online Courses”

Ergebnisse des Arbeitspakets[]

Zielsetzung[]

Die in den Arbeitspaketen 1 bis 4 zu entwickelnden Konzepte zu "Technik und Didaktik", "Kompetenz, "Netze" und "Organisation" können nicht losgelöst von einer exemplarischen Umsetzung gesehen werden. Um eine wissenschaftliche Überprüfung der Konzepte aller Arbeitspakete in der Breite zu ermöglichen und gleichzeitig die strategische Implementierung der pMOOCs als Teil des Lehrangebotes der FHL sicherzustellen, werden pMOOCs während der ersten Förderphase pilothaft in zunächst drei Themenschwerpunkten medial umgesetzt. Ein wesentlicher Fokus bei der Medienproduktion wird auf zukunftsweisenden Videoformaten liegen. Es werden Videoszenarien mit interaktiven Elementen entwickelt, die moderne Schnitttechnologien erfordern und Außenaufnahmen einbeziehen. Es kommen GreenScreen-Technik, Screencast-Technologie und Tablet-Recording zum Einsatz sowie Interviewformate, die einen persönlichen und involvierenden Charakter haben. Simulationen, Animationen, Audioelemente, Fotos und Grafiken werden ebenfalls integriert. Wesentlicher Fokus liegt zudem auf der intelligenten Einbindung von medial gestützten Interaktionsangeboten, Aufgabentypen und motivationssteigernden Gamification-Elementen wie Open Badges oder Zwischenzertifikaten.

Ziel ist es, auf medialer Basis die optimale Balance zwischen Fachlichkeit, Verständlichkeit und Unterhaltsamkeit herzustellen (In Anlehnung an Meinel 2013).

Zusammenfassung[]

Im Arbeitspaket 5 (Medien) wurde im Projekt die mediale Umsetzung der sechs pMOOCs zum Projektmanagement, zur Netzwerksicherheit, zu „Mathe endlich verstehen“, zur Kosten- und Leistungsrechnung, zum Entrepreneurship und zum Suchmaschinenmarketing durchgeführt (Videos, Greenscreen, grafische Elemente, Animationen,…). Hierzu wurden auch verschiedene interaktive Elemente eingesetzt, u.a. LearningApps, Slideshare, H5P, Prezi und Wizard. Erstmals erprobt wurden außerdem inhaltliche Umsetzung des Comic-Stils und der Wiki-Einbindung in pMOOCs. Die Evaluationen zeigen außerdem die Wirksamkeit der Nutzung von YouTube als eingebundenem Repository für Videos ohne Barrieren auf Endgeräten der Lernenden und als Tool zur Zielgruppensensibilisierung und -erreichung. In fast allen Fällen umgesetzt wurde außerdem die freie Lizenzierung aller entstandenen Medien sowie auch der pMOOCs als ganzen Kursen.

Alle Ziele des Arbeitspakets wurden erreicht.

Detailliertere Beschreibung der Projektergebnisse im AP5[]

Die Aktivitäten in Arbeitspaket 5 zielten insbesondere auf die Entwicklung und Erprobung exemplarischer pMOOCs ab, die als Projektergebnisse auf den folgenden Seiten dokumentiert sind:

Die Möglichkeiten zur technischen Ausgestaltung wurden zudem insbesondere zur Beantwortung der Forschungsfrage 1

Wie können/müssen pMOOCs inhaltlich, didaktisch, technisch gestaltet werden, um gezielt Berufstätige anzusprechen?,

weiter untersucht. Eine detaillierte Beschreibung weiterer Projektergebnisse in diesem Arbeitspaket sind in der entsprechenden Dokumentation zu dieser Forschungsfrage zu finden.

Download: Projektergebnis zur Forschungsfrage 1

professional Massive Open Online Courses

Fachhochschule Lübeck

eine Open-Sourse-Software zur Erstellung interaktiver Inhalte, die auf mooin eingesetzt wird